Die wichtigsten Vergleichskriterien bei den Forex Brokern

Der Devisenhandel hat in den letzten Jahren an großer Beliebtheit gewonnen. Dementsprechend zugenommen hat auch die Anzahl der Forex Broker auf dem Markt, die Anlegern die Möglichkeit des schnellen und problemlosen Handelns im Internet bieten. Zwar gilt der Devisenhandel im Allgemeinen als sicher und seriös, doch gibt es bei der Vielzahl der Forex Broker zum Teil gravierende Unterschiede, weswegen ein Vergleich unerlässlich geworden ist. Vor allem ist ein Vergleich der Forex Broker unter Umständen auch sehr lohnenswert. Auf Seiten wie www.forexbrokerdeutschland.de ist dieser möglich.

Welche Kriterien sollten beim Forex Broker Deutschland beachtet werden?

Bei einem Vergleich der verschiedenen Forex Broker ist unter anderem auf die folgenden Punkte zu achten:

  • Seriosität, Sicherheit und Kosten (sogenannte Spreads)
  • Kostenloses Demokonto, Support und Kundendienst
Die wichtigsten Vergleichskriterien

Seriosität und Sicherheit sind selbstverständlich die wichtigsten Fakten, die bei einem Forex Broker Vergleich beachtet werden sollten. Zu erkennen sind diese Kriterien daran, dass sich ein Broker schon seit mehreren Jahren auf dem Devisenmarkt hält. Denn gerade auf so einem schnelllebigen Markt wie dem Forex ist es nicht leicht, sich zu halten. Lediglich seriöse und zuverlässige Anbieter schaffen es, sich auf dem Markt zu behaupten.

Ein seriöser Forex Broker wird von einer Regulierungsbehörde kontrolliert. Diese Informationen gibt der Broker meist auf der Website im Internet preis. Aber auch den Ein- und Auszahlungsmodalitäten sollte der Anleger Beachtung schenken. Meist erfolgen die Einzahlungen schnell und problemlos, während auf die Auszahlungen nicht selten wochenlang gewartet werden muss. Diese Informationen über den Broker erhält der potentielle Anleger in einschlägigen Foren im Internet.

Beim Devisenhandel wird zwar keine Transaktion im eigentlichen Sinne fällig, jedoch muss der Anleger sogenannte Spreads entrichten, die – je nach Anbieter – sehr stark schwanken können. Ein Spread ist die Differenz zwischen Bid- und Ask-Kurs, der dafür sorgt, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt der Ankaufspreis höher als der Verkaufspreis ist.

Support und Kundendienst sind zwei weitere wichtige Faktoren, die bei einem Vergleich nicht außer Acht gelassen werden sollten. Die meisten Broker bieten telefonischen Support als auch Email oder Live Chat an. Es sollte hier darauf geachtet werden, dass der Broker sowohl fachlichen als auch technischen Support bietet.

Schlussendlich sollte der Forex Broker ein kostenloses Demokonto anbieten. Mit einem Demokonto hat der potentielle Anleger die Möglichkeit, den Händler auf Herz und Nieren zu prüfen, er handelt mit virtuellem Geld und kann so außerdem Erfahrungen sammeln. Erst, wenn das virtuelle Geld verdoppelt, besser noch verdreifacht und diese Summe über eine gewisse Zeit gehalten werden konnte, sollte das Demokonto in ein Echtgeldkonto umgewandelt werden.

Risikohinweis: Forex, Aktienhandel und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind mit einem hohen Risiko verbunden und sind daher nicht für jeden Anleger geeignet, da Ihr Kapital in gefahr sein könnte. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

zum Forex Broker Vergleich >>